Dürre verzögert Öffnung Haringvlietsluizen zum Einzug von Fisch

Aufgrund der anhaltenden Dürre in Flussgebiet des Rheins wird die Eröffnung des Haringvlietsluizen verschoben. Die Eröffnung wurde am 5. September stattfinden. Mit dem öffnen, oder besser gesagt „um halb offen“, müssen die Schleusen wandernden Fisch ermöglichen, den Rhein auf zu schwimmen zum laichen. Die Eröffnung des Haringvlietsluizen wurde Höchlich weil Evides Wasser seine Flusswasserentnahmestation verschob um sich die Aufnahme von frischem Flusswasser zu gewährleisten. Es ist noch nicht bekannt, wann die Eröffnung jetzt stattfindet.

https://www.kierharingvliet.nl/nieuws/2018/08/klaar-voor-kierbesluit-haringvlietsluizen-later-open.html

Rheinkommission: Neue Erkenntnisse zu Rhein-Niedrigwasser

Niedrigwasserperioden am Rhein waren in der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts deutlich ausgeprägter. Sie verzeichneten geringere Abflüsse und dauerten länger als in den letzten 50 Jahren. Die Wahrnehmung, dass Niedrigwasser häufiger auftritt als in der Vergangenheit, trifft nicht zu. Jedoch ist die Betroffenheit von Wassernutzern gestiegen, wie beispielsweise Schifffahrt, Energiegewinnung, Industrie und Landwirtschaft. Da Niedrigwasser sich aber unmittelbar auf die Wasserqualität, Ökologie und Nutzungen auswirkt, soll es künftig überwacht werden.